Dienstag, 7. März 2017

One Pot Pasta

One-Pot-Pasta in aller Munde. Habe ich vor längerer Zeit schon mal ausprobiert. Okay, war lecker. Aber es ist jetzt nicht so, dass ich sage: Juchuh ;-) Aber: Kann man machen, keine Frage. Das Rezept habe ich auf Slavas Blog gefunden. Schöne Idee, war interessant, es mal auszuprobieren.
So geht's:


1 Zwiebel feinhacken
1 kleines Päckchen mageren fettarmen rohen gewürfelten Schinken
6 – 7 Tomaten größere Tomaten in Scheiben geschnitten
300 g Spaghetti (halbieren
Öl, Salz, Pfeffer
Kräuter der Provence (oder Lieblingskräuter)
geriebener Parmesan
Zucker
1 kleine Dose gehackte Tomaten
etwas Wasser
2 Knoblauchzehen, gepresst (alternativ: TK-Knoblauch, getr. Knoblauch)
In einer großen Pfanne Öl erhitzen.
Zwiebeln und Speck anbraten.
Darauf eine Lage Tomaten
Pfeffern, salzen und die getr. Kräuter drüber geben.
Darauf die Hälfte Spagetti.
Mit Parmesan betreuen.
Eine weitere Lage Tomaten drauf.
Mit Öl beträufeln.
Pfeffern, salzen.
Kräuter drüber.
Restliche Spagetti oben drauf.
Mit Parmesan bestreuen.
Restliche Tomaten drauf und wieder pfeffern und salzen.
Passierte Tomaten drüber gießen.
Eine Prise Zucker hinzugeben. 
Kurz aufkochen lassen.
Bisschen runter drehen und Deckel drauf.
Auf mittlerer Hitze ca. 15 Minuten vor sich hin köcheln lassen.
Nach ca. 10 Minuten den Deckel abnehmen und alles miteinander vermengen.
Ggfs. bisschen Wasser nachgießen und zu Ende garen.
Zwischendurch immer wieder mal die Nudeln probieren, bis sie weich sind.
Je nach Konsistenz der Soße ggfs. ein bisschen Wasser nachgießen und nach Gusto abschmecken. 
So sieht's in der Pfanne aus.


Anrichten und mit Parmesan bestreuen. Guten!