Sonntag, 18. Dezember 2016

XXL Cheeseburger


Unglaublich aber wahr. In einer FB-Kochgruppe machte das Rezept von einem XXL-Cheeseburger die Runde. Musste ich unbedingt ausprobieren, war ja klar. Ich habe das Rezept dieses großen Burgers runtergerechnet auf eine kleine 25-er-Tarte-Form. Wir sind nur ein 2-Personen-Haushalt und es war mehr als reichlich. Wir haben 2 Tage davon gegessen. Hier entlang zum Rezept des XXL-Burgers in einer 25-Tarte-Form. Sehr hilfreich der lose Boden, so dass ich problemlos den Burger aus der Form heben konnte.

Zutaten und Rezept XXL Cheeseburger

½ Würfel Hefe
200 g Wasser
1 TL Zucker
400 g Mehl
1 TL Salz
3 EL Öl
1 Ei

Füllung
400 g Rinderhack
½ TL Knoblauchgranulat oder 1 Knoblauchzehe
Pfeffer, Salz, Paprika – Menge nach Belieben
Roher Schinken 100 g
TomatenKetchup
Senf
Gewürzgurken 3 – 4 Stck.
Schmelzkäsescheiben - Menge nach Belieben

Teigzubereitung
  • ½ WürfelHefe mit 200 g Wasser und 1 TL Zucker, 37 Grad. Stufe 1. 3 Minuten.
  • 400 g Mehl, 1 TL Salz, 3 EL Öl und 1Ei hinzugeben.
  • 2 ½ Minuten Knetstufe.
  • Teig abgedeckt 1 Std. gehen lassen.

Während dessen:
  • 400 g Rinderhack krümelig scharf anbraten.
  • Würzen mit Knoblauch, Pfeffer, Salz, Paprika.
  • Ich empfehle nicht zu viel Salz. Der Schinken ist schon recht salzig.

Weiter mit dem Teig:
  • Teig aus der Schüssel auf eine bemehlte Fläche ausschütten.
  • Der Teig ist sehr fluffig und breitet sich direkt platt auf der Arbeitsfläche aus.
  • Teig für die Teigdecke abnehmen. .
  • Das mache ich immer nach Gefühl. Es ist etwas weniger als die Hälfte des Teiges.
  • Tarte-Form einfetten.
  • Den Teig in die Tarte-Form geben.
  • Rand andrücken.
  • Überflüssigen Teig mit dem Messer abschneiden.
  • Dazu einfach das Messer rings um den Rand ziehen.
  • Jetzt die Form befüllen und schichten:
  • Hackfleisch.
  • Ketchup.
  • Senf.
  • In Scheiben geschnittene Gurken.
  • Käse.
  • Schinken.
  • Jetzt den Rest Teig ausrollen und die Tarte damit eindecken.
  • In den Backofen geben.
  • 180 Grad. Heißluft. Ca. 20-25 Minuten.
  • Bis die gesamte Hamburger-Tarte eine schöne Farbe angenommen hat.
Der Teig lässt sich hervorragend aus der Form entnehmen und sieht durch den gewellten Rand recht schön aus. Vorher ist die Bearbeitung ein bisschen schwierig, weil der Teig extrem klebt.

Tipps: Die Tarte ist sehr würzig. Die Schmelzkäsescheiben waren auch sehr würzig. Aus dem Grund nehme ich nächstes Mal milderen Gouda-Käse.
Meinem Mann habe ich nicht verraten, was es da zu essen gab. Als ich ihn fragte, woran ihn das Gericht erinnert, meinte er: An Hamburger.

Dazu gab es Hamburger Soße. Die empfehle ich unbedingt dazu. Jeden Bissen mmer noch schön in die Soße tunken. Für mich perfekt. Jetzt noch ein paar Zubereitungsschritte:
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen