Donnerstag, 22. Dezember 2016

Spinatknödel

Wer gerne Knödel mag und Spinat, der wird diese Kombi lieben. Spinatknödel. Ganz, ganz, ganz, ganz lecker.
So geht's:
Zutaten und Rezept

3 Brötchen
250 g gehackter Spinat – in gefrorenem Zustand abwiegen
25 g Öl
25 g Zwiebel, halbiert
1-2 Knoblauchzehe
2 Eier
80 g Milch
25 g Mehl zum bestäuben
1 Teelöffel Salz
1/2 Teelöffel Muskatnuss (reibe ich so nach Gefühl einfach rein)
bisschen Pfeffer
Butter zum drüberträufeln – Menge nach Gusto
Parmesanspäne zum drüberstreuen – Menge nach Gusto

Zubereitung
Spinat in einer Schüssel auftauen lassen.
Mit einer Gabel zerdrücken.
Brötchen in groben Stücken 10 Sek. auf ca. Stufe 5 zerkleinern und umfüllen.
Zwiebel und Knoblauch zerkleinern, 3 Sek. Stufe 5.
Nach unten schieben.
Öl hinzugeben.
2 Minuten Varoma. Stufe2.
Spinat und Milch zugeben.
2 Minuten. 60 Grad. Stufe1 erwärmen.
Eier, Salz, Muskatnuss, Pfeffer und Salz hinzugeben.
10 Sek. auf Stufe4 vermengen.
Jetzt die zerkleinerten Brötchen hinzugeben.
10 Sek. auf Stufe 4 vermengen.
Den Knödelteig mit Mehl bestäuben.
20 Minuten ziehen lassen.
Auf LL zum Schluss das Mehl einarbeiten (LL und Sichtkontakt)
Mit feuchten Händen Knödel formen.
In den Varoma legen.
Topf säubern und mit 500 g Wasser füllen.
Varoma aufsetzen.
20 Min. Varoma, Rührstufe.
Wenn fertig, den Varoma zur Seite stellen.
Mixtopf leeren.
Butter im Topf schmelzen.
2 Min. Varoma Stufe 1. Ich hab die Butter in einem extra Topf geschmolzen, während die Knödel im Varoma waren.

Knödel auf Teller anrichten.

Parmesan darüber streuen und mit der flüssigen Butter begießen.

Bei den Tipps im Internet habe ich gelesen: Die Rohlinge lassen sich gut einfrieren.
Man kann die Knödel mit einem Stück Käse füllen.
Formt man die Knödel größer, machen sie sich gut als sättigendes vegetarisches Hauptgericht.

Mein Tipp: Ich nehme nächstes Mal ein bisschen mehr Spinat, damit ich noch mehr Spinatgeschmack habe und ich nehme 1 Brötchen mehr. Alles in allem ist das Originalrezept aber wirklich super. Während ich die Knödel aß, dachte ich schon darüber nach, wann ich sie das nächste Mal mache.

Weisse Bescheid ;-)

So viel Knödel ergab das Rezept:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen