Samstag, 10. Dezember 2016

Bauernsalat

Nicht viel Zeit aber großen Hunger. Da hilft nur ein Salat und mal schauen, ob man noch Calamaris in der Tiefkühltruhe hat.


Rezept und Zutaten
2 große rote Paprikaschoten
1 orangefarbene Paprikaschote
1 Päckchen kleine Datteltomaten (Cherrytomaten)
1 Bund Petersilie (oder 1 Töpfchen)
1 Bund Schnittlauch (oder 1 Töpfchen)
1 normal große Schlangengurke
2 x Schafskäse
1 kleines Glas grüne Oliven

Dressing
3 – 4 EL Olivenöl
2 – 3 EL weißer Balsamico-Essig
1 TL Honig
Pfeffer, Salz

Ohne TM:

  • Petersilie kleinschneiden.
  • Schnittlauch kleinschneiden.
  • Schlangengurke schälen, vierteln, das „Gekrüsel“ darin entfernen und in kleine Stückchen schneiden. 
  • Paprikaschoten putzen und in kleine Stückchen schneiden.
  • Cherrytomaten und Oliven zerkleinere ich nicht. 
  • Alle Zutaten miteinander vermengen und bei der Gelegenheit den Knoblauch durch eine Presse drücken und ebenfalls hinzugeben.  
  • Schafskäse in Würfel schneiden.
  • Dressing aus den genannten Zutaten herstellen.
  • Mit dem Salat vermengen.  
  • Zum Schluss den Schafskäse untermengen. 

Ich habe den Salat ohne TM gemacht, da er das Gemüse leider nicht in schöne Stücke schneiden kann. Nur zerschreddern ist beim Salat nicht so meins. Außerdem wird die TM Version meiner Meinung nach zu matschig. Mit entsprechendem Gefühl beim verarbeiten kriegt man das aber hin.

Daher also hier die TM-Version:
Petersilie, Schnittlauch und Knoblauchzehe in den TM geben und zerkleinern. Stufe und Zeit nach Gefühl = ca. Stufe 3. Mit dem Spatel zwischendurch runter schieben.

  • Paprikaschoten vierteln und säubern. 
  • In den Topf geben.
  • Kurz zerkleinern
  • Schlangengurke in grobe Stücke schneiden (Innenleben entfernen) dazugeben und ebenfalls kurz zerkleinern.
  • Jeweils auf Stufe 3 – 4, je nachdem, wie groß oder fein man die Stücke haben will. Die Gurke ist aufgrund ihrer Konsistenz vorsichtig zu zerkleinern.
  • Die Tomaten können natürlich auch direkt mit verarbeitet werden. Wird ein bisschen matschig, daher empfehle ich das nicht. 
  • Salat in eine Schüssel umfüllen.
  • Dressing herstellen und den Salat damit vermengen.
  • Schafskäse würfeln.
  • Schafskäse, die ganzen Oliven und ggfs. auch die kleinen Tomaten unterheben.

Die Menge reicht für ca. 6 – 8 Personen. Je nachdem, ob man den Salat als Hauptmahlzeit oder Beilage isst. Und je nachdem, was man für gute Esser am Tisch hat. 

Wir haben Calamaris dazu gegessen. Salat war bei mir diesmal "mit ohne" Oliven. Die waren aus ;-) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen