Sonntag, 27. November 2016

Weihnachtsbäckerei - Mandelplätzchen

Eigentlich bin ich nicht so'ne Backtante. Erzähle ich jedem, der es nicht hören will. Aber ich habe trotzdem schon wieder gebacken. Falls man Waffeln backen als "backen" bezeichnen kann. Plätzchen sind auf jeden Fall Backwerk. Ganz unkompliziertes Rezept, logisch ;-) und gelingsicher. Versprochen. 
Rezept:

Mandelplätzchen

200 g gemahlene Mandeln (oder jede andere Art von gemahlenen Nüssen, wie ihr mögt)
100 g Puderzucker
250 g weiche Butter
250 g Mehl
1 gute Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
 
  • Alle Zutaten (bis auf die Mandeln) miteinander in der Küchenmaschine vermengen.
    (TM: 20 Sek. Stufe 4)
  • Dann die Mandeln dazugeben + weiter miteinander vermengen. (TM: 10 Sek. Stufe 4.)
  • Der Teig ist sehr krümelig.
  • Teig in 3 Teile teilen und jeden mit den Händen nochmal gut durchkneten. Dadurch verschwindet das krümelige und der Teig wird zu einer festen Masse.
  • 3 Rollen formen und diese in Frischhaltefolie für eine Std. in den Kühlschrank geben.
  • Danach von den Rollen kleine Stücke abstechen und mit den Händen kleine Kugeln formen.
  • Diese jeweils zwischen den Händen plattdrücken.
  • Auf ein Backblech geben und bei 175 Grad Ober-Unterhitze, ohne vorheizen, so lange backen, bis sie eine leichte Bräune haben. Das dauerte bei mir so ca. 15 Minuten.
  • Behaltet beim Backen bitte Sichtkontakt.
  • Nach dem erkalten der Plätzchen beliebig dekorieren.
Tipp: Ich habe bei den Bewertungen für die Plätzchen gelesen, dass manche den Teig sofort verarbeitet haben, ohne Ruhezeit im Kühlschrank. Das habe ich selbst aber noch nicht ausprobiert.