Donnerstag, 8. September 2016

Vegetarisch - Pilzrahm mit Semmelknödel

Schnell gemacht, mega-lecker und sättigend. Auch gut geeignet, wenn Gäste kommen. Fleischesser bekommen Kurzgebratenes dazu. Alle sind glücklich.


Zutaten:
400 g gemischte Pilze, nach Gusto, grob geschnitten (ich: 500 g braune Champignons)
1 Zwiebel fein gehackt
1 Knoblauchzehe fein gehackt
1 EL Butter
Petersilie,  Majoran, Thymian, Zitronenabrieb, Pfeffermühle, Salz, Cayennepfeffer
100 g Schmand (hatte ich nicht zur Hand – also ohne gemacht)
200 g Sahne
½ TL Cafe de Paris Gewürz (geht auch ohne)

Zubereitung:
Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen. Champignons dazu. Deckel drauf und ein bisschen Flüssigkeit ziehen lassen. Das haben Champignons so an sich. Ich mag das, das ergibt einen schönen Pilzsud. Deckel wieder runter und soweit die Flüssigkeit reduzieren, wie man will. Dann alle anderen Zutaten hinzu und ein bisschen einköcheln lassen. Nicht zu hohe Temperatur, da sonst die Sahne gerinnt. Ggfs. etwas andicken mit Stärke.

Semmelknödel
4 Brötchen in kleine Würfel schneiden.
Petersilie – Menge wie man mag - kleinhacken
250 ml lauwarme Milch
3 Eier
Pfeffer, Salz, Muskat

Brötchen in eine Schüssel geben. Warme Milch drüber. Alle anderen Zutaten hinzu und miteinander vermengen. Knödel formen und im aufgekochten  Salzwasser ca. 20 Minuten leise ziehen lassen. Temperatur sofort runterschalten. Oder im TM: die Knödelmasse in hitzebeständige Klarsichtfolie geben, eine Rolle formen und die Knödel später in Scheiben schneiden. Varoma. 20 Minuten. 
Wasserinhalt: 600 ml. 

Und hier noch einmal ein Blick auf dieses köstliche Gericht: