Montag, 21. November 2016

Knusperiger gefüllter Spargel

Spargel füllen? Ja, klar. Da muss man erstmal drauf kommen. Hab' ich vor Ewigkeiten mal im Fernsehen gesehen. Also, wirklich Ewigkeiten. Als ich an Kochen als Hobby noch gar nicht gedacht habe. Das fiel mir jedenfalls die Tage wieder ein, ich erinnerte mich. Also, auf an's Werk.

Sehen ein bisschen aus wie überdimensionale Fischstäbchen.
So geht's:
Spargel bissfest kochen.
Länglich vorsichtig einschneiden und mit Schinken und Käse befüllen.


Viel passt da nicht rein....
In Mehl wenden. In Ei und dann in Paniermehl. Den Vorgang wiederholen, je nachdem, wie viel Panade man mag. Die Naht auf jeden Fall 2-3 x panieren, damit sie schön verschlossen ist.

Mein Hilfswerkzeug für's Befüllen.


 Jetzt nur noch braten. Fertig.


So sieht der Spargel von innen aus.


Dazu habe ich eine Curry-Hollandaise gemacht. Im Prinzip ein Hollandaise, die ich mit Curry abgewürzt habe. War so lecker, dass ich den Teller abgeleckt habe *g*

Den Schinken habe ich minimal geschmacklich gemerkt. Den Käse gar nicht, der ging völligst unter. Ich weiß nicht, ob ich das noch mal haben muss. Wenn, dann nehme ich wohl geräucherte Schinkenwürfel. Panierten Spargel mache ich auf alle Fälle nochmal. Der Aufwand lohnt sich. Finde ich. Aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich ....ihr wisst schon.

Guten!