Sonntag, 1. Mai 2016

Schnitzel mit Tomaten-Paprika-Buttersoße

Hunger. Jetzt. Sofort. Essen. Was geht auf die Schnelle? Dieses leckere Bayerische Hähnchenschnitzel. Eigentlich wird es noch mit Käse überbacken. Mangels Käse fehlt der in meinem Rezept und ich will das Gericht auch gar nicht mit Käse überbacken. So war es für mich perfekt.


So geht's:

Zutaten:
Für die Soße - 2 große rote Paprikaschoten
2 kleine Dosen Tomatenmark
100 g Butter
Pfeffer
Salz
Paprikapulver
1 TL getr. Knoblauch
2 TL Zucker (erst nach Fertigstellung der Soße)

4 Hähnchenschnitzel
Pfeffer, Salz
Süßer Senf
Meerrettich
Für die Panade: 2 Eier
Paniermehl pi mal Daumen

Beilage: Reis.
Für 2 Personen: ca. 150 g.

Paprikaschote in ganz kleine Stücke schneiden.
Butter schmelzen und bei erhöhter Temperatur das Tomatenmark darin anbraten.
Dabei immer schön rühren.
Wenn ihr meint, es reicht, dann reicht’s.
Paprikaschoten hinzu und alles miteinander vermengen.
Mit 200 ml Wasser auffüllen. Würzen, nochmal gut umrühren und ca. 20 Minuten leise köcheln lassen. Nach Fertigstellung den Zucker unterrühren. Wenn die Hähnchenschnitzel fertig sind, gebe ich das Bratfett auch noch in die Soße. Kein Wunder, dass die Soße lecker ist.

Während die Soße köchelt und der Reis aufgesetzt ist, könnt ihr euch dem Hähnchenschnitzel widmen. Pfeffern und gesalzen. Eine Seite mit süßem Senf bestreichen. Eine Seite mit Meerrettich. Durch geschlagenes Ei ziehen, panieren und braten.

Dann nur noch schauen, dass alles irgendwie gleichzeitig fertig ist.

Schnell mal für zwischendurch ohne großen Aufwand ein tolles Essen. Daher mein Fazit: !Extrem lecker!

Tipp: Warum Zucker in die Soße - das mildert die Fruchtsäure und hebt den Tomatengeschmack hervor. Daher in alle Soßen oder Suppen, denen Tomaten hinzugefügt wurde, ein bisschen Zucker mit rein geben (Dosentomaten, Tomatenmark, passierte Tomaten).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen