Montag, 21. November 2016

#ESC_Synchronsnacken

Wieder so ein schönes Event. Synchronsnacken. Anlässlich es ESC war die Frage, was gibt's denn bei euch für Knabbereien dazu. Herrschaftszeiten ----alleine schon das Wort. Synchronsnacken. Ich lese immer nur: Nacken. Und ich dachte: Wat für'n Fleisch? Aber dann habe ich es letztlich doch kapiert. Hier mein Ergebnis: Schön dunkelbraun geratene Chips. Hatte ich vor einiger Zeit schon mal zubereitet. Ebenfalls etwas zu dunkel geraten. Beim 2. Mal also nun genau dasselbe. Ich habe festgestellt, nächstes Mal kaufe ich mir 'ne Tüte. Und Chips dazu *g*

So sieht's aus:
Rezept:
Kartoffeln - Menge nach Gusto.
In hauchdünne Scheiben schneiden.
Ich: Mit einem Börner.
Eine Schüssel mit Öl befüllen.
Lieblingsgewürze rein.
Ich: Bisschen Paprikapulver und Toskanisches Kräutersalz. Die Kartoffen hinzugeben.
Mit dem Gewürzöl vermengen.
Großflächig auf dem Backblech verteilen. Bei so um die 200 Grad backen. Zwischendurch mal wenden kann nicht schaden.
Nicht zu viel Öl nehmen, sonst werden die Chips platschig.

Mein Experiment Chips hat sich für mich jetzt endgültig erledigt. Sie waren  nicht schlecht, aber im Geschmack erinnerten sie mich zu sehr an Bratkartoffeln.

Und der ESC? Das war für mich dieses Jahr verlorene Lebenszeit.