Samstag, 2. April 2016

Orangen-Waffeln mit Vanille-Creme und Erdbeeren

So geht's:

Waffeln
100 g Butter – in eine Schüssel geben und geschmeidig rühren.
100 g Puderzucker dazugeben, eine Prise Salz sowie die abgeriebene Schale von 
1 unbehandelten Orange. Das Ganze zu einer schaumigen Masse aufschlagen.

Nach und nach 3 Eier unterrühren.

125 g Mehl mit 1 Messerspitze Backpulver und 100 g gemahlenen Mandeln vermengen.
Mehl-Mandel-Mischung und 150 ml Orangensaft unterrühren: abwechselnd zum Buttergemisch geben.

Teig im Waffeleisen bis zur gewünschten Bräune backen. Das dauerte etwas länger. Ich habe leider vergessen, wie lange. Die Waffel lässt sich nicht so einfach aus dem Waffeleisen entfernen. Sie ist sehr weich und feucht.

Vanille-Creme

1 P. Vanillepudding zum Kochen mit 400 ml Milch nach Packungsanweisung herstellen.
Wenn der Pudding abgekühlt ist, 20 ml Orangenlikör unterrühren.
100 ml geschlagene Sahne unterheben.

Waffeln mit Puderzucker bestreuen, Vanillecreme drauf, ein paar Erdbeeren dazu. 

Benutzt habe ich ein Waffeleisen für Brüsseler Waffeln. Die werden immer etwas dicker. Herausbekommen habe ich 3 Waffeln. Mit einem Herzchen-Waffeleisen kommen bestimmt mehr dabei raus.  

Wie man auf dem Foto sieht, ist meine Vanille-Creme eher eine Vanille-Soße geworden. Hatte sie nicht lange genug fest werden lassen. Außerdem habe ich brav mit 500 ml Milch den Pudding zubereitet, wie es auf der Packung stand. Aber ihr braucht nur 400 ml.