Samstag, 27. Februar 2016

Kartoffelwaffeln mit Avocadomus und Creme Fraiche

Die Kleine Chaosküche hat mich inspiriert. Meine Variation der Kartoffelwaffeln.....

Zutaten für 4 dickere Waffeln (im KA Waffeleisen gebacken)
500 g Kartoffeln
125 g weiche Butter
4 Eier
Muskat
Salz
250 ml Milch
170 g Mehl
1 TL Backpulver – 2 TL
kleines Bund Petersilie
1 Avocado (bei 4 Personen = 2 Avocados
1 Knoblauchzehe ausgepresst
Limettensaft - frisch
Piment d'espelette
Kartoffeln schälen, kochen, zerstampfen.
In die Schüssel der Küchenmaschine geben.
Eier unterschlagen.
Dann nach und nach untermengen und immer so lange untermengen, bis eine homogene Masse entstanden ist:
Butter.
Mehl – mit Backpulver vermengt.
Milch.
Zum Schluss Petersilie kurz unterrühren und mit Salz und Muskat abschmecken.

Den Teig im heißen Waffeleisen verteilen und backen. Auf die Zeit habe ich nicht geachtet. Ich habe zwischendurch immer reingeschaut. Ich wollte sie dunkel haben. Mein Waffeleisen habe ich nicht eingefettet.

Avocado-Mus:
Die Avocado ringsherum längs einschneiden. Mit dem Messer auf den Kern kurz draufschlagen. So kann man den Kern gut raus heben.

Avocado mit der Gabel zerdrücken und eine Knoblauchzehe reinpressen. Würzen mit Limettensaft, Salz und Piment d'espelette (oder Chilipulver, Currypulver geht auch). 

Tipp für die Aufbewahrung vom Limetten-Mus: Den Kern mit auf's Mus legen. Dann wird die Avocado nicht braun. Ich hatte mal Mittags eine Guacamole zubereitet und sie Abends serviert. Tatsächlich: Sie hatte noch ihre schöne grüne Farbe. 

Hier noch mal, weil's so schön war und so lecker, die Kartoffelwaffel.
Guten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen