Montag, 9. November 2015

Selleriepüree, Mais-Hähnchen und Weißwein-Champignon-Soße

Meine Schwägerin sagte: Du, das musst du unbedingt machen. Und ich? Ich mach das. Sie empfahl mir Selleriepüree. Geh mir bloß wech mit Sellerie, sagt der gemeine Sauerländer. Allerdings sagte ich mir auch, sei mal ein bisschen mutig. Essperimentier mal wieder ;-) Also mache ich Selleriepüree. Gleich muss ich meine Schwägerin anrufen. Ich werde ihr sagen: Wir müssen reden! Wie das Gespräch verlief:
Ich rufe sie also an und sage: Boh, war das lecker. Natürlich schmeckt's nach Sellerie, aber der Geschmack hat mich nicht erschlagen. So'n bisschen, quasi ganz dezent, schmeckt der Sellerie durch. Aber selbst das bisschen, dass da durchschlägt, schmeckt mir MEEEGA und ich kann nur noch sagen: Himmelhergottsakramentzefixleckmichamarschscheißglumpatverreckts - Leute: Macht das! Glaubt einem Sauerländer Mädchen, das dieses merkwürdige Wort als Kind im Jugendlager von einem süßen bayerischen Bub gelernt hat. Das sagte er immer, wenn er etwas ganz unglaublich toll, blöd, super, schön oder hässlich fand. Und weil ich immer so lachen musste, wenn er es sagte, sagte er es andauernd. Gelernt habe ich von ihm auch noch: It's nice to be a Preiss. But it's higher, to be a Bayer. Darüber müssen wir noch mal reden, Burschi.

Rezept Selleriepüree:

  • Ein kleiner Sellerie-Kopf. 
  • Vom Ehemann schälen und in kleine Stücke schneiden lassen. 
  • In Salzwasser kochen. 
  • Wenn der Sellerie weich ist, Wasser abschütten und zerstampfen. 
  • Stich Butter und'n Schuss Sahne rein. 
  • Nicht zu viel, sonst wird's zu flüssig. 
  • Muskat obligatorisch. 
That's it.

Dazu: Mais-Hähnchenbrust

  • Würzen und braten. 
  • In einer extra Pfanne frische kleingeschnittene Champignons braten. 
  • 200 ml fettarme Sahne dazugießen, pfeffern, salzen, Schuss Weißwein hinzugeben.
  • Ein bisschen einköcheln lassen und ggfs. noch andicken mit Maisstärke. 
Vorsicht walten lassen. Lieber weniger Stärke nehmen und ein bisschen nachköcheln lassen. Wäre schade, wenn die Soße Pampe wird.

Nach dem Essen habe ich etwas gemacht, das habe ich als Kind das letzte Mal gemacht.

Hab'n Teller abgeleckt *g*

Als Kind habe ich auch das letzte Mal an den süßen bayerischen Bub gedacht. Was ein Selleriepüree so ausmacht.